Dorfgemeinschaftshaus Stangenrod

Die alte Schule in Stangenrod wurde im frühen 20. Jahrhundert erbaut.

Bis zur Kommunalreform 1969 diente Sie als einzügige Grundschule für die Klassen 1-8.  Danach führte man die Schulen Unnau, Korb und Stangenrod zusammen und unterrichtete dort in verschiedenen Klassen.

In 1976 stellte man den Schulbetrieb ein.

Daraufhin beschloss der damalige Gemeinderat der Ortsgemeinde das schöne Gebäude umzuwidmen und zukünftig als Dorfgemeinschaftshaus für die Großgemeinde Unnau zu nutzen.

Im November 1978 konnten die damit einhergehenden Umbauarbeiten abgeschlossen und die Einweihung vollzogen werden.

Der 1981 gegründete Westerwaldverein, Zweigverein Unnau e.V., der in den vielen Jahren Bilder und diverse Altertümer der Gemeinde sammelte, konnte zusammen mit der Einweihung des renovierten Dorfgemeinschaftshauses in 2006 auch ein kleines Dorfmuseum in der „alten Schule „eröffnen.

Die alte Schule bietet Sitzplätze für 60 Personen und kann von der Bürgerschaft für Feste angemietet werden.

Neben einer gut ausgestatteten Küche stehen für diese Personenzahl ebenfalls Gedecke und Besteck zur Verfügung.

Gebäude mit Tagungsraum im Erdgeschoss

 

Das Landschaftsmuseum im Obergeschoss

Vergabeplan